Factoring mit Exportfactor

Tritt der Factoring-Kunde seine Forderungen gegen ausländische Abnehmer an einen Factor an seinem Sitz (Unternehmenssitz), d.h. an einen sog. Exportfactor, ab, gestaltet sich der weitere Verlauf wie folgt:

  • Weiterzedierung der Debitorenforderung vom Exportfactor an einen Factor im Sitzstaat des Debitors, den sog. Importfactor
  • Interfactor Agreement
    • Vertrag zwischen Exportfactor in der Schweiz und dem Importfactor vor Ort
  • Ziele / Vorteile
    • Kenntnisse der Inkasso- und Rechtsverfolgungs-Grundlagen und –Gepflogenheiten vor Ort
    • Bessere Überprüfbarkeit der Debitoren-Bonität
  • Schwierigkeiten

Drucken / Weiterempfehlen: